WIE IST DER ÖFFENTLICHE VERKEHR?
LOHNT SICH DIE BUDAPEST CARD?


Der öffentliche Verkehr in Budapest ist ziemlich gut ausgebaut. Auch wenn Sie mit dem Auto kommen, ist es ratsam, das Auto am Parkplatz des Hotels zu lassen und in Bus&Bahn umzusteigen. Wenn man die verschiedenen Zeitkarten ausnutzt, ist der Preis im Vergleich zu anderen Großstädten nicht teuer. Wichtig ist, dass ein Einzelfahrschein nur für eine Fahrt ohne Umsteigen und Unterbrechung gilt. Sie müssen bei jedem Umsteigen einen neuen Einzelfahrschein entwerten!

Ausnahme: die Einzelfahrscheine gelten in der U-Bahn 60 Minuten lang, unabhängig vom Umsteigen (Unterbrechung oder Rückfahrt ist nicht erlaubt). Deswegen ist es ratsam, entweder die Einzelfahrscheine in 10er Blocks zu kaufen, oder die günstigen Zeitkarten (Tages-, 3-Tages-, oder Wochenkarte) zu nutzen. Einzelfahrscheine und auch die anderen Tickets gibt es an den Schaltern an den Knotenpunkten oder an den Automaten. 

Ab 2012 gibt es eine Neuigkeit, die für Gruppen nützlich sein kann: die Gruppentageskarte. Sie gilt für 24 Stunden für 2 bis maximal 5 Personen. (Alleine kann man das Ticket nicht benutzen, also mindestens zwei Personen müssen zusammen unterwegs sein.)


Einige Preise (gültig ab 1. Januar 2013)
(1 EUR = 290 HUF)
























Budapest Card 2014

Die Budapest Card ist eine kluge Erfindung. Sie gilt für einen Erwachsenen und ein Kind jeweils 48 oder 72 stundenlang. Mit der Karte kann man den öffentlichen Verkehr gratis benutzen, man bekommt viele Ermäßigungen in Restaurants, bei garantierten Stadtrundfahrten, Bootsfahrten auf der Donau.


für 24 Stunden: 4.500 HUF (etwa 15,50 EUR)

für 48 Stunden: 7.500 HUF (etwa 25,90 EUR)

für 72 Stunden: 8.900 HUF (etwa 30,70 EUR)

Online Ermäßigung: 5%


Die Budapest Card lohnt sich also nur, wenn Sie die verschiedenen Ermäßigungen fleißig ausnutzen. Wenn Sie die Karte fast ausschließlich für den öffentlichen Verkehr benutzen würden, ist ein normales 3-Tages-Ticket eine deutlich günstigere Alternative. Wenn Sie aber zum Beispiel sowieso zum Lukács Bad gehen möchten, ist ein Besuch während der Gültigkeit der Karte kostenlos. 

Durch die Kooperation eines Reisebüros und des Budapester Tourismusamtes gibt es ab 2010 ein neues Angebot für Budapest Card Inhaber. Nämlich ein kostenloser Rundgang von etwa 2-2,5 Stunden auf der Pester bzw. auf der Budaer Seite. (Mehr Info zu den Ermäßigungen finden Sie unter www.budapest-card.com)



Klick für größere Format
Mit solchen Automaten müssen Sie sich auseinandersetzen, wenn Sie Budapest aufsuchen. Diese neuen Autoamten "sprechen" zum Glück Fremdsprachen und nehemn auch karten an. Klicken Sie auf das Bild, für eine größere Format.
Beachten Sie, dass EU Staatsbürger (und Schweizer) über 65 Jahren die öffentlichen Verkehrsmittel in Ungarn kostenlos benutzen können! Bei einer Kontrolle müssen Sie einen Ausweis zeigen.
Mehr Info dazu finden Sie HIER.
Einzelfahrschein
350 HUF
1,20 EUR
10er Block
3.000 HUF
10,35 EUR
24 Stunden Ticket
1.650 HUF
5,70 EUR
72 Stunden Ticket
4.150 HUF
14,30 EUR
Wochenticket
4.950 HUF
17,10 EUR
Gruppentageskarte
3.300 HUF
11,40 EUR
ANDERE THEMEN:


  • Worauf soll man beim TAXIFAHREN in Budapest aufpassen?




  • Mit dem AUTO UNTERWEGS in Ungarn und wenn es sein muss, in Budapest?

  • Wie kann ich das PARLAMENT von innen besichtigen?


  • Wo bekommt man in Ungarn ZIGARETTEN? Und wo darf man (nicht) rauchen?



open URL check this out weitere Anbieter im Vergleich
Counter
Magyar
English
UNGARN INDIVIDUELL Ihr Fremdenführer in Budapest und Ungarn
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
Kontakt:

Gergely Szabó
Fremdenführer

H-1152 Budapest
Oroszlán u. 80. 1. em. 1.

Telefon: +36 30 210 1337

gergely.szabo@ungarn-individuell.hu

Besucher seit 24. Januar 2006: