WO SOLL MAN AM BESTEN GELD WECHSELN?


Sie haben viele Möglichkeiten, an ungarische Forint zu kommen. Es ist aber nicht egal, für welchen Preis. Hier einige Beispiele und Ratschläge:


















In Bankfilialen können Sie problemlos umtauschen. Der Kurs ist etwas ungünstiger, als in den Wechselstuben, dafür müssen Sie hier nicht besonders vorsichtig sein. Die Nutzung von dieser Möglichkeit ist aber durch die relativ ungünstige Öffnungszeiten der Bankfilialen etwas eingeschränkt.

Den besten Kurs bekommt man bei kleinen Wechselstuben. Diese gibt es wie Sand am Meer in der Innenstadt. In diesem Fall ist aber etwas Vorsicht geboten. Es gibt nämlich einige schwarzen Schafe, die einen sehr schlechten Kurs berechnen. Vor dem Wechseln fragen Sie oder schauen Sie gründlich nach, wie viel Sie für einen Euro bekommen. (Die Schilder am Eingang können manchmal zu Missverständnissen führen. Vergleichen Sie zum Beispiel die Differenz zwischen An- und Verkaufskursen. Wenn die Differenz im Falle vom Euro mehr als etwa 10-15 Forint ist, gehen Sie lieber zu einer anderen Wechselstube.) Ab 2013 wird eine Transaktionssteuer von 0,3% bei jedem Wechsel berechnet, diese Abgabe kann man bei keiner Wechselstube umgehen.










Auch am Flughafen gilt die am Anfang beschriebene Regel: Nehemn Sie das angebotene Wechselkurs nicht an, sondern wählen Sie die Summe in ungarsicher Forint. Am besten zahlen Sie aber am Schalter der öffentlichen Verkehrsgesellschaft (oder am Automaten) mit der EC oder Kreditkarte. Auch den Airport Shuttle Minibus oder Fõtaxi können Sie mit Karte bezahlen. An der ungünstigen Wechselstube haben Sie auch die Möglichkeit, nur einen ganz kleinen Betrag zu wechseln, der erstmal für die Fahrt in die Innenstadt reicht.

An den Bahnhöfen haben Sie es etwas leichter. Es reicht nämlich, das Bahnhofsgebäude zu verlassen und Sie werden in unmittelbarer Nähe definitiv bessere Wechselstuben finden.

Im Gegensatz zu den beiden schon erwähnten Ketten empfehle ich meinen Gästen zwei andere Ketten, die viele Wechselstuben in der Innenstadt haben. Alle Wechselstuben der Ketten Exclusive Changes und Northline sind sehr fair und zuverlässig. 

Den aktuellen Kurs finden Sie zum Beispiel direkt auf der Startseite der ungarischen Nationalbank.
ANDERE THEMEN:

  • Worauf soll man beim TAXIFAHREN in Budapest aufpassen?





  • Mit dem AUTO UNTERWEGS in Ungarn und wenn es sein muss, in Budapest?

  • Wie kann ich das PARLAMENT von innen besichtigen?


  • Wo bekommt man in Ungarn ZIGARETTEN? Und wo darf man (nicht) rauchen?



open URL check this out weitere Anbieter im Vergleich
Counter
Magyar
English
Geldautomaten stehen sowohl am Flughafen, als auch in der Stadt reichlich zur Verfügung. Die Devisenkurse, die bei Geldabheben benutzt werden, sind ziemlich gut. Sie müssen allerdings mit einigen Gebühren rechnen, abhängig von Ihrer Bank.

In den letzten Jahren kann man auch bei den Automaten nicht "blind" Geld abheben. Es gibt einige Automatenbetreiber, die gar nicht so günstigen Kurse berechnen.

Allgemein gilt aber: wenn Ihnen der Automat eine festen Wechselkurs anbietet, damit Sie gleich beim Abheben wissen, wie hohch die Summe in Ihrer Währung ist, sollten Sie dieses verlockend klingendes Angebot ablehnen. Wählen Sie am Automaten lieber die Summe in Forint. Der wechselnde Tageskurs Ihrer Kartengesellschaft ist immer günstiger.
UNGARN INDIVIDUELL Ihr Fremdenführer in Budapest und Ungarn
Auf jedem Fall sollten Sie die Wechselstuben von zwei internationalen Ketten weiträumig umgehen. Bei den Büros der Interchange Kette gibt es um etwa 20% niedrigere Kurse als bei den fairen Anbietern!

Die Wechselkurse am Flughafen, Bahnhöfen bzw. an der Hotelrezeption sind in den meisten Fällen deutlich ungünstiger als in der Stadt.
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits
Kontakt:

Gergely Szabó
Fremdenführer

H-1152 Budapest
Oroszlán u. 80. 1. em. 1.

Telefon: +36 30 210 1337

gergely.szabo@ungarn-individuell.hu

Besucher seit 24. Januar 2006: